SketchUP OSX und Maxwell Plugin

Um Zugang zu den Foren zu bekommen, wenn man eingeloggt ist, bitte in die jeweilige User Group in Deinem User Control Panel (UCP) beitreten.

SketchUP OSX und Maxwell Plugin

Postby FormalyKnownAsMartin » Sun Jan 13, 2013 8:54 pm

Hallo alle,
ich bin jetzt umgeschwenkt auf OS X und habe irgendwie ein paar Probleme mit SU. Ich weiss nicht woran es liegt, aber SketchUp 8 läuft auf OS X irgend wie instabil. So viele Abstürze hatte ich unter Windows nicht. Fehlermeldungen nach Abstürzen haben ich nun fast schon dutzendweise an irgendwo hingeschickt.
Vielleicht liegt es aber auch an der Kombination mit dem Renderer-Aufsatz von Maxwell? Ich habe mir für 95 Euronen die Vollversion des Plugins geholt, bin soweit auch ganz zufrieden, muss aber sagen, die dauernden Abstürze mich schon ein wenig Nerven. Hat jemand die gleichen Erfahrungen unter OS X gemacht? Gibt es hier jemand, der die Ränder-Suite gekauft hat und hat die einen Mehrwert? Es wäre schon einfach toll, wenn ich wüsste, dass die dann vollkommen unabhängig von SU läuft und ich während des Renderns beruhigt weiter arbeiten könnte......
LG
Martin
0
Martin Habes
User avatar
FormalyKnownAsMartin 
Premium Member
Premium Member
 

Re: SketchUP OSX und Maxwell Plugin

Postby Burkhard » Wed Jan 16, 2013 10:26 am

Habe selber die Render Suite und keine Abstürze mit Sketchup gehabt. Allerdings nur bis zur Version 8, danach hatte ich mir wieder einen Rechner zum Rendern angeschafft - Windows - um mehrere Arbeitsprogramme, unabhängig meiner täglichen Arbeit, laufen zu lassen.
Sketchup 8 läuft hier einwandfrei. Welches Betriebssystem hast du drauf?
Leider kann ich nichts über die Plugins sagen. Auf die Render Suite würde ich aber nicht verzichten wollen. Fire ist ja nett, die Einstellmöglihkeiten - auch die Multilightfunktion - sind im Render Manager besser. Falls du speziellere Fragen hast, kannst du dich ja melden.
Wie du Fehler, die durch Plugins verursacht werden herausfilterst, weißt du sicher.
0
User avatar
Burkhard 
Premium Member
Premium Member
 

Re: SketchUP OSX und Maxwell Plugin

Postby FormalyKnownAsMartin » Wed Jan 16, 2013 12:31 pm

Hallo Burkhard, vielen Dank für Deine Antwort. Mittlerweile habe ich festgestellt, dass es mit dem Plugin von Render(IN) kollidierte (musste ich halt auch mal ausprobieren). Nachdem ich das runtergeschmissen habe läuft es stabil. Fire liefert schon ganz ordentliche Ergebnisse jedoch fehlt mir auch vor allem die Steuerung und nachträgliche Änderung der Lichter mit Hilfe der Lichtkanäle. Da werde ich wohl noch mal Geld in die Hand nehmen müssen....
"Wie du Fehler, die durch Plugins verursacht werden herausfilterst, weißt du sicher." Nee, aber Du kannst mir bestimmt einen Hinweis geben.
Vielen Dank noch einmal.
Martin
0
Martin Habes
User avatar
FormalyKnownAsMartin 
Premium Member
Premium Member
 

Re: SketchUP OSX und Maxwell Plugin

Postby Burkhard » Wed Jan 16, 2013 2:36 pm

Tschuldige für die triviale Antwort: Plugins Stück für Stück aus dem Ordner nehmen.
Ich hätte ein ;-) dazustzen sollen.
Übrigens, hättest du RenderIn erwähnt, wäre ich sofort drauf gekommen. Das gleiche gilt auch für den SuPodium Renderer. Beide kollidieren mit Maxwell. Sind bei mir nicht mehr drauf.

Im Moment arbeite ich hauptsächlich mit dem Thea Render, bei schnellen Renderings für Innenräume ohne Lichtsetzung. Obwohl Thea auch ein Multilightsystem hat, ist Maxwell hier unschlagbar. Sobald ich Lichtsetzung brauche, lieber Maxwell.
0
User avatar
Burkhard 
Premium Member
Premium Member
 

Re: SketchUP OSX und Maxwell Plugin

Postby FormalyKnownAsMartin » Thu Jan 17, 2013 10:15 am

Na suuper! Ich dachte schon, es gäbe jetzt eine neue Routine um kritische Plugins zu finden und ich hätte es nicht mitbekommen. ;-) Danke trotzdem für den Tip ;-)
Aber wo wir schon dabei sind und Du dich auf Innenraumperspektiven spezialisiert hast: Das Manual ist ja ja relativ "dürftig" ausgefallen. Die Begriffe sind zwar erklärt (da sie sich schon von anderen Renderern unterscheiden) aber die Wechselwirkung zwischen den verschiedenen Einstellmöglichkeiten kommen ziemlich dürftig rüber. Gibt es ein gutes Forum mit Tutorials dafür? Die Abhängigkeit von SL und Threads hat sich mir noch nicht richtig erschlossen. Bezieht sich Threads auf die Berechnung der Lichtspiegelungen und SL auf die "Feinheit" des Bildes?
Zum Beispiel habe ich es bis jetzt noch nicht geschafft weisse Gardinen zu Rendern. Entweder kommt Licht durch das Fenster und die Gardinen durch, aber sie wirken dann grau. Als Emitter definiert sind sie dann wiederum nicht gleichzeitig transparent zu schalten....
Danke noch mal.
Martin
0
Martin Habes
User avatar
FormalyKnownAsMartin 
Premium Member
Premium Member
 

Re: SketchUP OSX und Maxwell Plugin

Postby Burkhard » Thu Jan 17, 2013 11:08 pm

Habe am Wochenende mehr Zeit, melde mich...und wer hat schon weiße Gardinen!
0
User avatar
Burkhard 
Premium Member
Premium Member
 

Re: SketchUP OSX und Maxwell Plugin

Postby FormalyKnownAsMartin » Fri Jan 18, 2013 9:58 am

Mach Dir keinen Stress!!! Und: weiße Gardinen sind wieder stark im Kommen! Aber nicht so....
0
Martin Habes
User avatar
FormalyKnownAsMartin 
Premium Member
Premium Member
 

Re: SketchUP OSX und Maxwell Plugin

Postby Burkhard » Fri Jan 18, 2013 10:14 pm

Interessante Variante; wie halten die Falten - unten rum?
Kannst du mir sagen welches Material du benutzt oder erstellt hast?
0
User avatar
Burkhard 
Premium Member
Premium Member
 

Re: SketchUP OSX und Maxwell Plugin

Postby numerobis » Sat Jan 19, 2013 1:34 am

FormalyKnownAsMartin wrote:Gibt es hier jemand, der die Ränder-Suite gekauft hat und hat die einen Mehrwert?

Ich hab es gekauft, als das Ding sich noch nicht "Suite" geschimpft hat und noch in der Beta-Version verfügbar war - damals allerdings noch mit deutlich geringerem Funktionsumfang. ;)
(und mittlerweile auch diverse Updates auf V2 erworben)

Also die bedeutendsten Unterschiede sind m.E. der Materialeditor, das Netzwerk-Rendering, die Unterstützung von Render-Channels und das schon erwähnte Multilight. Und natürlich die Möglichkeit, Maxwell in Kombination mit diversen anderen Programmen zu nutzen, inkl. MXI-Unterstützung für Photoshop, After Effects und Nuke.

Es kommt natürlich darauf an, wie Du arbeitest und was Du damit machen willst, aber ich könnte Maxwell ohne keines der genannten Features sinnvoll einsetzen. Vor allem die Materialeinstellmöglichkeiten in Sketchup sind ja doch sehr dürftig. Ich arbeite fasst ausschließlich mit externen/verlinkten Materialien.

Hinzu kommt noch das Studio, ohne das z.B. eine Kombination von verschieden MXS bisher nicht möglich war - hat sich jetzt etwas geändert durch die MXS-Referenzen, aber ganz ohne würde ich auch jetzt nicht auskommen, da ich zusätzlich zu Sketchup mit 3DSmax arbeite und öfter mal Szenen im Studio zusammenfüge. Außerdem kann es durchaus nützlich sein für Materialtests, da der normale Materialeditor leider immer noch keine Möglichkeit bietet, die Vorschau zu vergrößern.

Außerdem ist Maxwell für Sketchup nur 32bit, die Vollversion kann in der 64bit-Ausführung mehr Speicher verwalten. Und sie unterstützt keine 32bit Output-Formate (wie es mit 16bit PNG aussieht weiß ich nicht)

FormalyKnownAsMartin wrote:Die Begriffe sind zwar erklärt (da sie sich schon von anderen Renderern unterscheiden) aber die Wechselwirkung zwischen den verschiedenen Einstellmöglichkeiten kommen ziemlich dürftig rüber. Gibt es ein gutes Forum mit Tutorials dafür? Die Abhängigkeit von SL und Threads hat sich mir noch nicht richtig erschlossen. Bezieht sich Threads auf die Berechnung der Lichtspiegelungen und SL auf die "Feinheit" des Bildes?


Die "Dürftigkeit" der Ausführungen liegt wahrscheinlich darin begründet, dass es keine "Wechselwirkungen" gibt. Das sind zwei unterschiedliche Dinge... Die Threads beziehen sich rein auf die CPU-Threads die Maxwell nutzen darf. Das hat nichts mit Qualität zu tun. In der Einstellung "0" werden alle verfügbaren Threads genutzt (Normaleinstellung).
Wenn wir mal die Preview-Engine außen vor lassen, so gibt es prinzipiell keine Qualitätseinstellungen in Maxwell, da dies dem Prinzip des "unbiased renderings" widersprechen würde. Die einzige Möglichkeit, die Qualität zu verbessern, besteht darin, ein Rendering länger laufen zu lassen, durch die Wahl eines höheren Sampling Levels (SL), bzw. einer längeren Renderzeit.
Es gibt außerdem noch die Möglichkeit, direkte und indirekte Caustics auszuschalten, allerdings konnte ich dadurch bisher noch keine wirklichen Geschwindigkeitsvorteile feststellen, es kann aber im Einzelfall evtl. helfen (auch, wenn's dann eigentlich auch nicht mehr unbiased ist - aber die Dispersion ist ja auch standardmäßig abgeschaltet. ;)

Die Preview-Engine bietet noch die Möglichkeit, verschiedene Qualitätsstufen auszuwählen, was sich wohl auf das Antialiasing und ich vermute auch auf die Anzahl der Bounces auswirkt (Was dann aber nicht mehr "unbiased" wäre).
0

numerobis 
 

SketchUcation One-Liner Adverts

by Ad Machine » 5 minutes ago



Ad Machine 
Robot
 



 

Return to Deutsch

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

Visit our sponsors: